Die AZUBIS: Der allerbeste Familienstreit

Als Dinosaurier verkleidete Leute spielen auf der Bühne mit unverkleideten Menschen fangen
Jens Beckmann
Sonntag, 26.05.24, 12:30 Uhr
Sonntag, 26.05.24, 16:00 Uhr
Probebühne 2, theater für niedersachsen, Hildesheim
ca. 70 Min.
6 +

Ein Familien-Forschungsfest

Der König ist untröstlich: Die Prinzessin ist weg! Abgehauen wegen all des Streits über Süßigkeiten, Lärm und Haustiere… Es ist nicht einfach, so als Familie! Also beschließt der König, alle Familien seines Reiches einzuladen, um sich auszutauschen: Wie macht ihr das? Streiten und vertragen? Wie viel Süßkram gibt es? Wer macht die Regeln? Der König und alle anwesenden Familien feiern ein „Familien-Forschungsfest“ – mit Spielen, Theater und Gesprächen! In Positionsspielen fragen wir, wer ein eigenes Zimmer hat und wer die Verantwortung trägt. Wir bauen mit Lego die eigene Familie nach, loben uns gegenseitig und plaudern über Familienrituale und Familienwünsche. Eingebettet in einen szenischen Rahmen laden Die AZUBIS die Zuschauer*innen ein, mit ihnen gemeinsam die Themen Familie, Streit und Versöhnung unter die Lupe zu nehmen.

Von und mit Lisa Apel, Kai Fischer, Caroline Heinemann und Christopher Weiß

Kai Fischer, Caroline Heinemann und Christopher Weiß sind Die AZUBIS. Die Arbeit von Die AZUBIS zeichnet sich durch eine besondere Formenvielfalt aus: Von Objekttheater, Videoarbeiten, Partizipationsformaten mit Zuschauenden über site specific, Groteske und Zoom-Theater: Immer untersuchen sie archetypische Themen und setzen sie in einen aktuellen und gesellschaftsrelevanten Kontext. In ihrer Mischung aus Trash, Dokumentation und Poesie lassen sie sich nicht auf eine Kunstform beschränken, nicht auf Genres oder Alterszugehörigkeiten. Die AZUBIS machen Theater, weil sie bestimmte Menschen oder Themen interessieren.

Gefördert von: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien

Sonntag, 26.05.24, 12:30 Uhr
Probebühne 2, theater für niedersachsen, Hildesheim

Der Vorverkauf startet am Montag, 22.04.2024.